Leseaktivitäten

Regelmäßig lesen mit Büchern aus unserer Schülerbücherei

Besonders gut ausgestattet ist auch unsere Schülerbücherei.  Viele Spenden von Eltern und vom Schulförderverein tragen zur besonderen Attraktivität der Bücherei bei. Der Ausstattung der Schulbibliothek kommt auch im Etat der Schule eine große Bedeutung zu. Die Büchereizeiten sind so gelegt, dass die Kinder Zeit zum Lesen und Stöbern haben.

Bücherei in der Aula 2016

Durch Lesewettbewerbe und die Beratung durch eine zuständige Sonderschullehrerin hat die Bücherei für die Kinder einen hohen Stellenwert. Seit dem Herbst 2016 ist unsere Schülerbücherei digital erfasst und kann so einfacher verwaltet werden.Die Kinder werden mit Engagement und durch attraktive Bücher sehr früh an das selbstständige Lesen herangeführt. Dadurch wird diese Bücherei auch für den Unterricht und die Sprachtherapie genutzt. Frau Mieting betreut und organisiert die Schulbücherei. Gerne nutzen wir natürlich auch die Angebote der Stadtbibliothek.

Die Sprachheilschule Celle beteiligt sich immer aktiv an den Aktionen zur Celler Jugendbuchwoche. http://www.buchstart-celle.de/jubuwo/index.html

Es finden dann regelmäßig Autorenlesungen an unserer Schule statt. Parallel zur Jugendbuchwoche finden zumeist einige Projekttage in der Schule statt.
Hier stehen natürlich Lesethemen im Vordergrund.

Theaterspiele werden eingeübt, Bücher selbst geschrieben und gestaltet oder Spiele zum Thema “Lesen und Bücher” ausgearbeitet.

Die Organisation Stiftung Lesen ruft jedes Jahr zur Teilnahme am Lesewettbewerb um TESALINA und TESALINO auf. Unsere 3. Klassen lassen sich gern durch eine Teilnahme an diesem Wettbewerb zu neuen Abenteuern entführen. Im Rahmen eines groß angelegten fächerübergreifenden Projektunterrichtes werden Geschichten individuell weiterentwickelt und allseitig Themen erforscht.

Den Kindern steht ein Computerraum mit 12 Arbeitsplätzen und Internetzugang zur Verfügung. Durch das Schutzfiltersystem „Time for Kids“ ist der Zugang zu problematischen Internetseiten gesperrt. Die iPads eröffnen da noch ganz neue Möglichkeiten. Buchstaben-Bücher können bereits ab Klasse 1 selbständig erarbeitet werden. Puppentheater virtuell mit der eigenen Stimme zum Leben erweckt werden und vieles mehr.

Durch die Nutzung des Antolin-Leseförderungsprogramms als Schullizenz über das Internet können die Schülerinnen und Schüler ihre Lesekompetenz erweitern. Die Bücher des Antolin-Programms sind in der Schülerbücherei gesondert gekennzeichnet.