Archiv für den Autor: shscelle

Schulausflug zum Wildpark Müden

Lange hatten sich die Kinder gefreut, endlich war es so weit: Mit der ganzen Schule ging es in mehreren großen Bussen und bei schönem Wetter zum Wildpark in Müden. Für viele Schüler*innen war es sogar der erste Schulausflug überhaupt, daher hatten alle viel Spaß dabei, auf dem Spielplatz und dem Hüpfkissen zu spielen und natürlich die verschiedenen Wildtiere zu sehen und etwas über sie zu lernen. Einige Tiere wie die Rehe und die Schafe und Ziegen im Streichelzoo ließen sich sogar füttern und vorsichtig anfassen. Ganz besonders beliebt war natürlich das frisch geborene Elch-Junge, auch wenn es sich gerne etwas im großen Gehege versteckte. Einige Kinder folgten auch dem Tierpfleger auf seiner Fütterungstour und lernten so zum Beispiel, was Wildschweine und Elche gerne fressen. So ein Elch ist aus der Nähe übrigens ganz schön riesig!

Der Höhepunkt des Ausflugs war ganz bestimmt die Flugschau. Zwei Vogeltrainerinnen führten dabei verschiedene Raubvögel und ihre Tricks vor. Gebannt schauten die Kinder zu, wie der große Uhu seine Kreise zog und der Falke und der große Adler rauschten sogar ganz nah über ihre Köpfe hinweg und ein Kind durfte den Adler auf seinem Arm halten. Wie mutig! Am Ende gab es sogar noch zwei kleine Baby-Falken zu sehen, die noch ganz flauschig waren und einem Nest saßen.

Mittags gab es noch ein Eis für alle Kinder und die Klassen machten sich zu Fuß auf den Weg zum Lönsstein, wo die Busse sie wieder abholen sollten. Dort angekommen machten alle nochmal ein Picknick, ruhten sich aus oder spielten auf der Wiese, bevor es wieder zurück in die Schule ging. Was für ein gelungener Tag!

Müllsammelaktion und Ausflug der 2b zur Entsorgungsanlage Hambühren

Die Klasse 2b war mit Frau Janisch vom Landkreis Celle im Rahmen des Energiesparprojekts im umliegenden Wald der Schule unterwegs, um Müll zu sammeln. Die Sprachheilschule nimmt schon seit vielen Jahren als Enegiesparschule am Klimaschutzprojekt des Landkreises teil. Nachdem die 2b schon zum Muttertag Upcycling-Bastelideen mit Eierkartons umsetzte, ging es nun mit Müllbeuteln und Greifern bestückt in den Wald.

Nach der erfolgreichen Sammelaktion stand noch ein Besuch bei der Entsorgungsanlage Hambühren an. Hier konnten die Kinder den Weg des Mülls weiterverfolgen, etwas über Mülltrennung lernen und durften sich sogar alle zusammen auf die große Waage stellen. Zusammen wog die Klasse 390 Kilogramm! Wer hätte das gedacht?

Infoabend für die Eltern neuer Einschulungskinder

Ich schenk dir eine Geschichte

 

Die Klasse 4a nimmt an der Aktion Ich schenk dir eine Geschichte zum Welttag des Buches teil. Dazu sind sie mit dem Bus zur Wunschbuchhandlung Thalia nach Celle gefahren, um das Buch „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ entgegen zu nehmen. Der spannende Comicroman handelt von Hexen, Freundschaft und Umweltschutz.

Die Klasse nahm im Zuge der Buchübergabe an der Rallye der Buchhandlung teil – vielleicht hat ja ein*e Schüler*in Glück und gewinnt ein zusätzliches Buch!

Sport und Spaß bei der 5fit-Challenge

Vor den Ferien hat die ganze Schule an der 5fit-Challenge, dem niedersächsischen Schulsportwettbewerb, teilgenommen. Wochenlang haben die Kinder der 1. bis 4. Klasse im Sportunterricht für die 5 Disziplinen trainiert, bei denen es um Schnelligkeit, Stärke und Geschick geht.

Dann war es soweit: Erst durften die 1. und 2. Klassen nach einem gemeinsamen Aufwärmen beim Rennen, Seilspringen, Werfen, Weitsprung und dem Liegestütz-Tipp ihr Können unter Beweis stellen, dann auch die 3. und 4. Klassen. Viele Eltern haben netterweise an den Stationen unterstützt. Alle Kinder waren voll motiviert und haben ihr Bestes gegeben. Am Ende gab es Medaillen für alle stolzen Teilnehmer*innen.

Am letzten Freitag fand dann noch eine Siegerehrung statt, bei der die Kinder mit den besten Ergebnissen aus jeder Jahrgangsstufe eine Ehrenurkunde überreicht bekamen und von der ganzen Schule auf dem Schulhof bejubelt wurden. Natürlich gab es auch für alle anderen Kinder eine Urkunde, mit der sie sich an die 5fit-Challenge erinnern können.

Ausflug ins Bomann-Museum

Vor dem Museum

Die 3a und 3c hatten am Dienstag einen schönen Ausflugstag. Die Kinder sind mit dem Museumsbus zum Bomann-Museum gefahren.

Die Schüler:innen konnten auf dem Schulhof in Busse steigen, mit denen sie morgens noch in die Schule gefahren waren.

Vor dem Museumbesuch gab es von den Lehrer:innen eine kleine historische Stadtführung zur Elle und dem Pranger am Alten Rathaus sowie zur Stechbahn und dem Brandplatz.

Das Thema der Wanderausstellung im Bomann-Museum, die noch bis zum 15. Mai zu sehen ist, lautet zusammen.schrauben.

Die Ausstellung soll zeigen, dass man Gegenstände oft noch reparieren oder weiterbenutzen kann. Dadurch kann man handwerrklich geschickter werden und Müll vermeiden.

Die Kinder hatten viel Spaß beim Workshop-Angebot zum Thema „Upcycling“, bei dem sie aus Dingen, die eigentlich im Müll landen würden, neue Gegenstände basteln konnten.

Verschiedene Rasseln und ein Stiftehalter aus alten Materialien

Nach dem Museumbesuch war noch genügend Zeit, um den Spielplatz am Celler Schloss zu besuchen.

Mittags ging es pünktlich mit den Bussen zurück zur Sprachheilschule in Hambühren.

Vielen Dank der Bürgerstiftung Celle, die es mit Beteiligung des Landkreises ermöglicht, dass Schüler:innen mit dem „Museumsbus“ zu Museen im Landkreis Celle fahren können.

Aktionstag für den Frieden

Die Sprachheilschule nahm am Aktionstag für den Frieden teil, den die Grundschule Unterlüß ins Leben gerufen hat. Anlass war der Krieg in der Ukraine, der natürlich auch unsere Schüler*innen beschäftigt. Sinn der gemeinsamen Aktion war es, Zusammenhalt und Solidarität zu zeigen, sowie zum Frieden aufzurufen. In den Klassen wurde der Ukraine-Krieg einfühlsam und mit viel Zeit besprochen, die Kinder durften alle offenen Fragen stellen und es wurden Friedenssymbole gemalt und gebastelt.

Am Aktionstag trafen sich alle Klassen auf dem Schulhof um mit einem ganzen Schwarm von Friedenstauben ein Peace-Zeichen darzustellen.

Außerdem wurden im Vorfeld schon Lebensmittel in der Schule gesammelt, die ein Vater aus der Elternschaft an die Grenze gebracht hat. Vielen Dank dafür an alle Familien, die sich beteiligt haben und so viel gespendet haben!

Als Batman und Elsa zur Schule gingen

Am Rosenmontag feierte die Sprachheilschule Fasching und alle kamen verkleidet in die Schule. Leider konnte auch in diesem Jahr noch keine große Faschingsfeier in der Aula gefeiert werden, aber dafür gab es ganz viele kleine Feiern in den Klassen, die mindestens genauso spaßig waren. Die zweiten Klassen starteten sogar eine Polonaise durch die Flure der Schule.

Aus allen bunt geschmückten Klassenräumen hörte man Party-Musik und Gelächter. Es wurden viele Spiele gespielt, gebastelt und es gab leckere Dinge zum Essen, auch das ein oder andere Bonbon, wie es zu Fasching dazugehört. Unzählige Elsas, Batmans, Polizisten, Dinos und und und gingen nach diesem schönen Tag freudestrahlend nach Hause.

 

Ein Wunschbaum für die 1. Klassen

Kurz vor Weihnachten gab es eine große Überraschung für die 1. Klassen. Die Klasse B21C der Berufsbildenden Schule I Celle rief eine tolle Aktion ins Leben: Sie wollten unseren Erstklässlern und Erstklässlerinnen Weihnachtswünsche erfüllen. Nach einer Übergabe von Spielzeugkatalogen durften die Kinder erstmal freudig stöbern und dann ihre Wunschzettel schreiben und basteln. Diese Wunschzettel wurden an einem Wunschbaum in der BBS I aufgehängt und liebe Spender und Spenderinnen erfüllten die Wünsche der Kinder. Schon bald sammelten sich viele große und kleine Geschenke unter dem Baum und die Wunschzettel wurden weniger.

Am Freitag vor den Weihnachtsferien war dann der große Moment und die Aufregung war groß. Die Schüler und Schülerinnen der BBS fuhren zur Übergabe der Päckchen zur Sprachheilschule. Als sich alle großen und kleinen Schüler und Schülerinnen vor der Schule versammelt hatten, wurden viele schön verpackte Geschenke überreicht und die Kinderaugen leuchteten. Als kleinen Dank überreichten die 1. Klassen selbstgebastelten Baumschmuck, der danach einen Platz an dem Weihnachtsbaum in der BBS fand. 

Die Sprachheilschule und die Lehrerinnen der 1. Klassen bedanken sich für die gelungenen Weihnachtsüberraschung bei den Schülern und Schülerinnen der BBS, allen großherzigen Spendern und Spenderinnen sowie bei Frau Spickmann, die sich um die Organisation kümmerte.

Als der Tiger einmal der Bär sein wollte

Tiger und Bär sind bereit für ihren Auftritt

Am Dienstag und Mittwoch war das Figurentheater Marmelock mal wieder in der Sprachheilschule zu Gast. 

Frau Wolfgramm zeigte in mehreren Vorführungen für alle Klassen die Geschichte „Als der Tiger einmal der Bär sein wollte“. Das Stück basiert auf dem Original von Janosch und neben den bekannten Figuren Tiger und Bär wurden auch viele weitere neue und alte Figuren von der Puppenspielerin zum Leben erweckt.

Was wäre, wenn der Bär und der Tiger mal für einen Tag die Rollen tauschen? Der Bär geht zum Sport, der Tiger sammelt Pilze und kocht…dabei geht so einiges schief und die Kinder hatten viel zu bestaunen und zu lachen. Nach großem Applaus stellte sich Frau Wolfgramm noch allen neugierigen Fragen und den Kindern bleibt die Vorführung sicher noch lange im Gedächtnis!